programm

Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Feb
Mi
Feb
Do
Feb
Fr
Feb
Mi, 08.12
00:00

FLEE

Jonas Poher Rasmussen, Jonas Poher Rasmussen, DK,FR,SE,NO, 2021
86 min., OmeU
ONLINE SCREENING 06.12. 20:00 Uhr - 08.12. 20:00 Uhr

Online Zugang:
https://thishumanworld.filmchief.com/hub


Wie kann eine Geschichte erzählt werden, dessen Protagonist anonym bleiben muss? Filmemacher Jonas Poher Rasmussen erschafft das Pseudonym Amin Nawabi, das es ermöglichen soll, nach 20 Jahren zum ersten Mal die wahre Version einer Flucht wiederzugeben. Durch Animation und Archivaufnahmen breitet der Filmemacher das Leben seines alten Schulfreundes aus, der mittlerweile in Dänemark lebt. „Some things are hard to talk about.“, sagt Amin und beginnt über sein Leben im Afghanistan der 1980er Jahre und seinen Weg nach Europa zu reden: als sich die Sowjetunion aus dem Land zurückzog und die Angriffe der Mudschahedin zunahmen, floh Amin mit seiner Familie nach Russland. Nach Jahren des Versteckens in Moskau, verabschiedet er sich schlussendlich von seiner Familie, um in Dänemark als Waise getarnt Asyl zu beantragen. Amin erzählt uns von Gewalt und Schmerz, von zerrissenen Familien und dem Lügen. Er berichtet von jugendlicher Liebe, dem queer Sein in einer Welt, die dafür keinen Platz vorsieht und von einer Angst, die ihn bis in seine heutigen Beziehungen verfolgt. Seine Geschichte eröffnet einen Blick auf Flucht und Ablehnung; auf ein Land, dessen Konfl ikte schmerzhaft aktuell sind.

Anschließend: Q&A
Mi, 08.12
00:00

RADIOGRAPH OF A FAMILY

Firouzeh Khosrovani, NO, IR, CH, 2020
81 min., OmeU
ONLINE SCREENING 07.12. 18:00 Uhr - 09.12. 18:00 Uhr

Online Zugang:
https://thishumanworld.filmchief.com/hub


„My mother censored the past while my father dreamt of a different future.“ Briefe werden vorgelesen, Erinnerungen an Unterhaltungen kommen an die Oberfläche – sie legen sich über die Bilder und Videos des Familienarchivs der Filmemacherin. Es sind Fragmente einer Vergangenheit, einer Liebesgeschichte, einer Familiengeschichte, einer Revolution, die uns Firouzeh Khosrovani offenbart. Als Tochter eines säkularen Vaters und einer streng gläubigen Mutter verbringt sie ihre Kindheit in den 1970er Jahren an zwei verschiedenen Fronten der Iranischen Revolution. Das Archiv entfaltet sich, wird größer und ist schließlich ein Blick auf die Zerrissenheit eines Landes.

Mi, 08.12
00:00

LA MIF

Fred Baillif, CH, 2021
110 min., OmeU
ONLINE SCREENING 07.12. 18:00 Uhr - 09.12. 18:00 Uhr

Online Zugang:
https://thishumanworld.filmchief.com/hub


“Who are you?” – “The queen of punks, in the land of pain in the ass.” Sieben junge Frauen* leben gemeinsam unter einem Dach, ohne sich füreinander entschieden zu haben. Aus schwierigen Verhältnissen kommend, sind sie dazu herausgefordert, im Jugendheim eine neue Gemeinschaft zu bilden. Sie teilen Freude und Schmerz, rebellieren leidenschaftlich und ungeschönt gegen die Unzulänglichkeiten ihrer Umgebung. LA MIF gibt allen von ihnen den Raum, nicht nur Teil einer Gruppe, sondern auch Individuum zu sein. Sich klar als Spielfi lm positionierend, eröffnet der Film reale Fragen an ein überfordertes Jugendschutzsystem.

Anschließend: Q&A

Mi, 08.12
00:00

BITTER SWEET

Didem Şahin, TR, 2021
70 min., OmeU
ONLINE SCREENING 07.12. 18:00 Uhr - 09.12. 18:00 Uhr

Online Zugang:
https://thishumanworld.filmchief.com/hub

+ Vorfilm: LOVE, DAD - Diana Cam van Nguyen, CZ 2021, 12 Min. +


Die Filmemacherin Didem steigt in einen Zug von Istanbul nach Deutschland, denselben mit dem ihre Großmutter Nermin 1963 Jahren nach Deutschland gekommen ist. Dort lebte sie als alleinerziehende Mutter und arbeitete als Schneiderin und Köchin. Nun wurde sie mit Alzheimer diagnostiziert und lebt in einem Pfl egeheim in Stuttgart. Ihre Enkelin begibt sich auf eine fi lmische Reise in ihre Familiengeschichte, sucht Spuren, besucht alte Wohnorte, sammelt Fotos und zeichnet so nicht nur das Porträt ihrer Familie, sondern beleuchtet auch (stellvertretend) die Lebenswelt und Erfahrungen der türkischen Diaspora in Deutschland.

Anschließend: Q&A
Mi, 08.12
00:00

INSTRUCTIONS FOR SURVIVAL

Yana Ugrekhelidze, DE, 2021
72 min., OmeU (englisch)
ONLINE SCREENING 07.12. 18:00 Uhr - 09.12. 18:00 Uhr

Online Zugang:
https://thishumanworld.filmchief.com/hub


Alexander lebt in Georgien. Alexander ist ein Transmann. Eine Kombination, die für ihn und seine Familie immer gefährlicher wird. Er und seine Frau Mari versuchen, sich im Verborgenen durch das Leben zu schlagen. Denn Alexander, dessen Pass ihn als weiblich kennzeichnet, fi ndet keine Arbeit mehr. Zudem kann er seine Hormontherapie aufgrund der staatlichen Kriminalisierung von Transpersonen nur in Eigenregie mithilfe der lokalen Trans-Community fortführen. Der jungen Familie bleibt nur ein Ausweg: die Flucht in ein anderes Land. Um das Geld für den Plan zusammen zu bekommen, entscheidet sich Mari eine Leihmutterschaft anzutreten.

Anschließend: Diskussion
Mi, 08.12
18:00

WRITING WITH FIRE

Rintu Thomas, Sushmit Ghosh, IN, 2021
93 min., OmeU
ONLINE SCREENING 08.12. 18:00 Uhr - 10.12. 18:00 Uhr

Online Zugang:

https://thishumanworld.filmchief.com/hub

In einer von Männern dominierten Nachrichtenlandschaft entsteht Indiens einzige Zeitung, die von Dalit- Frauen geführt wird. Bewaffnet mit Smartphones brechen Chefreporterin Meera und ihre Journalistinnen mit Traditionen. Sei es an den Fronten der größten Probleme Indiens, oder in den eigenen vier Wänden - sie defi nieren neu, was es bedeutet, mächtig zu sein. Ein kraftvoller und ermutigender Dokumentarfi lm über die furchtlosen Journalistinnen von Khabar Lahariya, die angesichts des feindseligen Patriarchats und des Aufstiegs der Rechten, die Wirkungsmacht von investigativem Journalismus erkannt haben.

Anschließend: Diskussion
Mi, 08.12
18:00

TERRA FEMME

Courtney Stephens, Courtney Stephens, US, 2021
62 min., OmeU
ONLINE SCREENING 08.12. 18:00 Uhr - 10.12. 18:00 Uhr

Online Zugang:

https://thishumanworld.filmchief.com/hub

Ausgehend vom Verlust der eigenen Mobilität widmet sich die Filmemacherin Reiseberichten und Amateurvideos von Frauen aus den 1920-50er Jahren und begibt sich somit auf die Suche nach einem female gaze. Essayistisch und spekulativ fügen sich die Fragmente aus den Archiven zu den Geschichten jener, denen es möglich war zu reisen und dies filmisch zu dokumentieren. Das Voice-Over eignet sich Narrative der Frauen an, zeigt das fortwährende Erbe patriarchaler Gewalt und Orientalismen auf und hinterfragt das vorherrschend Blickregime: Wer sieht, wer wird gesehen? Und was erzählen uns die Videos über die Abwesenheit von Frauen in Archiven?

Anschließend: Q&A
Mi, 08.12
18:00

FLY SO FAR

Celina Escher, SE,SV, 2021
88 min., OmeU (spanisch)
ONLINE SCREENING 08.12. 18:00 Uhr - 10.12. 18:00 Uhr

Online Zugang:

https://thishumanworld.filmchief.com/hub

Nachdem Teodora Vásquez ihr Kind durch eine Fehlgeburt verloren hat, wird sie wegen schweren Mordes zu 30 Jahren Haft verurteilt. Ihr Fall wird öffentlich und vor das höchste Gericht El Salvadors gebracht. Nach Jahren des unritterlichen Kampfs wird sie freigesprochen, im Gegensatz zu vielen anderen Frauen, die aus demselben Grund inhaftiert sind. Für diese kämpft sie nun als Aktivistin. Teodoras Fall wurde zu einem Symbol gegen die extreme Kriminalisierung von Abtreibung und den Anspruch auf die Kontrolle weiblicher Körper, sowie für Selbstbestimmung, Widerstand und Solidarität.
Mi, 08.12
18:00

SHADOW GAME

Eefje Blankevoort, Els van Driel, NL, 2021
90 min., OmeU
ONLINE SCREENING 08.12. 18:00 Uhr - 10.12. 18:00 Uhr

Online Zugang:

https://thishumanworld.filmchief.com/hub

Für minderjährige Migrant_innen ist „The Game“ der gefährliche Versuch, die europäischen Grenzen zu überqueren. Doch seitdem in ganz Europa Zäune errichtet wurden, ist es fast unmöglich geworden, diese zu passieren. Von Griechenland nach Nordmazedonien, Serbien und Bosnien und Herzegowina, von Italien nach Frankreich und in die Niederlande durchqueren unbegleitete Minderjährige verschneite Landschaften, erfahren Gewalt und Ablehnung. Doch die Protagonist_innen fi lmen ihre Routen und Erfahrungen mit Smartphones und halten die weitreichenden Folgen der europäischen Asylpolitik fest.

Anschließend: Diskussion

Die COVID Regeln für einen sicheren Kinobesuch

DIE COVID-19 REGELN FÜR EINEN SICHEREN KINO- & BARBESUCH

Stand 19.11.2021

Eintritt nur mit 2G+
Impfung (vollständig) + PCR-Test (nicht älter als 48h) mit Identitätsnachweis
oder
Ärztliche Bestätigung einer überstandenen Infektion (max. 6 Monaten) + PCR-Test (nicht älter als 48h) mit Identitätsnachweis

Für Kinobesucher gilt FFP2-Maskenpflicht an der Kassa, auf dem Weg in den Kinosaal und am Sitzplatz. Zur Konsumation darf die FFP2-Maske temporär abgenommen werden.

Wir sind verpflichtet zwecks Contact-Tracing Eure Daten (Name und Telefonnummer) aufzunehmen.

Tickets können online auf unserer Website reserviert oder rund um die Uhr an der Top Bar gekauft werden. Bitte min. 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen.

Newsletter Anmeldung

Du möchtest regelmäßig über unser Kinoprogramm, Festival und Sondervorstellungen informiert werden? Dann melde dich zu unserem Newsletter an. Wir schicken auch wöchentlich eine Presseaussendung mit den kommenden Vorstellungsterminen aus.

PRESSE Verteiler >>> Klick
schikaneder Newsletter >>> Klick
Top Kino Newsletter >>> Klick

tickets

(falls nicht anders angegeben)
 
8,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Kinder (bis 12 Jahre), Klubmitglieder
 
bei über 120 Min. + 1 EUR

Online-Reservierung bis 1 Stunde und Abholung bis 30 Minuten vor Filmbeginn.