MÄRZENGRUND

Adrian Goiginger, AT, 2020
100 min., dt. OV

DIE ZEIT, DIE WIR TEILEN

Laurent Larivière, FR/DE, 2022
101 min., OmdU

DER PERFEKTE CHEF

Fernando León de Aranoa, ES, 2021
120 min., OmdU

CORSAGE

Marie Kreutzer, AT, 2022
112 min., dt. OV

DER BESTE FILM ALLER ZEITEN

Mariano Cohn, Gastón Dupra, ES, AR, 2021
114 min., OmdU

DER SCHLIMMSTE MENSCH DER WELT

Joachim Trier, NO/FR/SE/DK, 2021
129 min., OmdU

Heute im Top Kino

Fr, 30.09 | Kleiner Saal
18:00

DER PERFEKTE CHEF

Fernando León de Aranoa, ES, 2021
120 min., OmdU
Julio Blanco (JAVIER BARDEM) scheint der perfekte Chef zu sein: kompetent, charismatisch und sehr fürsorglich. Als Inhaber eines Familienunternehmens für Industriewaagen ist er beseelt vom Glauben an Gleichgewicht und Gerechtigkeit. Er ist davon überzeugt, dass sein Wort Gesetz ist und trifft seine Entscheidungen einzig zum Wohl der Firma. Das hat ihm Reichtum beschert, Respekt eingebracht und viele Preise. Nur einer fehlt noch, der Preis für exzellente Unternehmensführung der Regierung. Dieses Jahr soll es endlich klappen! Doch die glanzvolle Fassade beginnt zu bröckeln, als sich der Firmenchef mit einem entlassenen Mitarbeiter, einem deprimierten Produktionsleiter und einer verliebten Praktikantin herumschlagen muss. In einem grotesken Wettlauf gegen die Zeit versucht er verzweifelt, die Probleme seiner Angestellten zu lösen – und überschreitet dabei allerhand moralische Grenzen.
Fr, 30.09 | Großer Saal
18:15

DIE ZEIT, DIE WIR TEILEN

Laurent Larivière, FR/DE, 2022
101 min., OmdU
Die Pariser Verlegerin Joan Verra (Isabelle Huppert) trifft nach Jahrzehnten ihre erste große Liebe wieder. Aufgewühlt verlässt sie Paris und zieht sich in ihr Landhaus zurück. Dort beginnt sie, ihr Leben Revue passieren zu lassen. Joans Erinnerungen verdichten sich mehr und mehr zu einer emotionalen Reise, bei der Wunsch und Wirklichkeit verschwimmen. Doch sie ist nicht allein: Es begleiten sie der exzentrische Schriftsteller Tim Ardenne (Lars Eidinger), der als einzige Konstante fest an ihrer Seite zu stehen scheint, und ihr Sohn Nathan (Swann Arlaud), den sie allein großzog.
Fr, 30.09 | Kleiner Saal
20:15

MÄRZENGRUND

Adrian Goiginger, AT, 2020
100 min., dt. OV
Die Erwartungen an Elias sind hoch: Er ist nicht nur ein ausgezeichneter Schüler, sondern auch Sohn der reichsten Großbauern im Zillertal. Bald schon soll er den Hof und die Besitztümer übernehmen. Doch je mehr der 18-Jährige versucht, die für ihn vorgesehene Rolle zu erfüllen, desto stärker droht er daran zu zerbrechen. Elias schlittert in eine Depression, die ihn mehrere Wochen ans Bett fesselt. Als er langsam wieder zu Kräften kommt, schickt ihn sein Vater auf Auszeit in den Märzengrund, einem Almgebiet, um das sich Elias einen Sommer lang kümmern soll. Doch als seine Familie nach einem halben Jahr kommt, um ihn abzuholen, lehnt Elias dies ab. Er zieht weiter hinauf in die Berge, über die Baumgrenze, wo ihn Wildnis und Einsamkeit erwarten. Elias entwickelt eine nahezu paradiesische Beziehung zur Natur und zu den Tieren. Nach vierzig Jahren zwingt ihn eine schwere Krankheit zurück in die Zivilisation.
Fr, 30.09 | Großer Saal
20:30

CORSAGE

Marie Kreutzer, AT, 2022
112 min., dt. OV
Weihnachten 1877: Es ist der 40. Geburtstag von Kaiserin Elisabeth von Österreich. In ihrer Rolle als Repräsentantin an der Seite ihres Mannes Kaiser Franz Joseph darf sie keine Meinungen äußern, sondern muss für immer die schöne junge Kaiserin bleiben. Um dieser Erwartung zu entsprechen, hält sie an einem rigiden Plan aus Hungern, Sport, Frisieren und täglichen Messungen der Taille fest. Doch Elisabeth ist eine wissbegierige und lebenshungrige Frau, deren Widerstand gegen das überlebensgroße Bild ihrer selbst wächst und die nicht länger in einem höfischen Korsett leben will. Mit "Corsage" gelingt der Wiener Regisseurin Marie Kreutzer die Neuerfindung der „Sissi”, welche diesmal vielmehr eine Inspiration für die heutige Frauengeneration ist.
Fr, 30.09 | Kleiner Saal
22:15

DER SCHLIMMSTE MENSCH DER WELT

Joachim Trier, NO/FR/SE/DK, 2021
129 min., OmdU
Julie ist fast 30 und hat keine Ahnung, was sie für ein Leben führen will. Überwältigt von jeglichen Möglichkeiten, ändert sie immer wieder ihre Richtung. Sie bricht ihr Medizinstudium ab, um sich in der Psychologie – oder doch eher in der Fotografie – zu versuchen. Ihr selbstsicherer 44-jähriger Freund Aksel, der sich längst als Comic-Autor etabliert hat, wünscht sich schon lange ein Kind mit ihr, aber dazu ist Julie noch nicht bereit. Als sie auf einer Party den jungen und energiegeladenen Eivind kennenlernt, steht ihr Leben vor einem weiteren Wendepunkt.
Fr, 30.09 | Großer Saal
22:45

DER BESTE FILM ALLER ZEITEN

Mariano Cohn, Gastón Dupra, ES, AR, 2021
114 min., OmdU
In dieser messerscharfen Komödie der gefeierten Regisseure Gastón Duprat und Mariano Cohn, zeigen die beiden Superstars Penélope Cruz und Antonio Banderas an der Seite von Oscar Martínez wieder einmal ihr unvergleichliches Talent.

FRÜHSTÜCKSKINO

Frühstück à la carte + 3.2 € für den Frühstücksfilm



 
So, 02.10 | Kleiner Saal
12:30

CORSAGE

AT, 2022
Weihnachten 1877: Es ist der 40. Geburtstag von Kaiserin Elisabeth von Österreich. In ihrer Rolle als Repräsentantin an der Seite ihres Mannes Kaiser Franz Joseph darf sie keine Meinungen äußern, sondern muss für immer die schöne junge Kaiserin bleiben. Um dieser Erwartung zu entsprechen, hält sie an einem rigiden Plan aus Hungern, Sport, Frisieren und täglichen Messungen der Taille fest. Doch Elisabeth ist eine wissbegierige und lebenshungrige Frau, deren Widerstand gegen das überlebensgroße Bild ihrer selbst wächst und die nicht länger in einem höfischen Korsett leben will. Mit "Corsage" gelingt der Wiener Regisseurin Marie Kreutzer die Neuerfindung der „Sissi”, welche diesmal vielmehr eine Inspiration für die heutige Frauengeneration ist.
So, 02.10 | Großer Saal
13:00

MÄRZENGRUND

AT, 2020
Die Erwartungen an Elias sind hoch: Er ist nicht nur ein ausgezeichneter Schüler, sondern auch Sohn der reichsten Großbauern im Zillertal. Bald schon soll er den Hof und die Besitztümer übernehmen. Doch je mehr der 18-Jährige versucht, die für ihn vorgesehene Rolle zu erfüllen, desto stärker droht er daran zu zerbrechen. Elias schlittert in eine Depression, die ihn mehrere Wochen ans Bett fesselt. Als er langsam wieder zu Kräften kommt, schickt ihn sein Vater auf Auszeit in den Märzengrund, einem Almgebiet, um das sich Elias einen Sommer lang kümmern soll. Doch als seine Familie nach einem halben Jahr kommt, um ihn abzuholen, lehnt Elias dies ab. Er zieht weiter hinauf in die Berge, über die Baumgrenze, wo ihn Wildnis und Einsamkeit erwarten. Elias entwickelt eine nahezu paradiesische Beziehung zur Natur und zu den Tieren. Nach vierzig Jahren zwingt ihn eine schwere Krankheit zurück in die Zivilisation.

DIE COVID-19 REGELN FÜR EINEN SICHEREN KINO- & BARBESUCH

Es gelten die aktuell gültigen COVID-19-Verordnungen!


:

Ein spannendes Film-, Kultur- und Party- Programm finden sie auch im nahe gelegenen schikaneder, dem zweitältesten bzw. dem ältesten durchgehend bespielten Programmkino Wiens (seit 1912)!