demnächst im topkino

Spielfilm

Wie ich lernte, bei mir selbst Kind zu sein

Rupert Henning AT, 2019
140 min., dt. OV
Paul Silberstein, abenteuerhungriger Spross einer so mondänen wie geheimnisvollen Wiener Zuckerbäckerdynastie, entdeckt im Österreich der späten 1950er Jahre nicht nur die Liebe, sondern auch die Macht der Vorstellungskraft und des Humors – sowie seine außergewöhnliche Begabung
zum Gestalten eigener Wirklichkeiten.
Spielfilm

mid90s

Jonah Hill US, 2018
85 min., OmdU
Jonah Hills (21 JUMP STREET, THE WOLF OF WALL STREET) Regiedebüt ist eine Zeitreise mitten in die 90er. Eine Zeit, in der Skateboarden sportliche Konventionen sprengte und man mit Mixtapes Mädels beeindrucken konnte. Stevie ist 13 und wächst unter schwierigen Verhältnissen in Los Angeles auf. Seine Tage verbringt er mit „Street Fighter II“ zocken und heimlich die CD-Sammlung seines großen Bruders rauf und runter hören. Als er anfängt, mit den Jungs vom Local Skateshop abzuhängen, öffnet sich ihm eine völlig neue Welt: Skaten an verbotenen Plätzen, Abhauen vor der Polizei, Hauspartys und natürlich Girls. Befreit aus der Umklammerung seiner alleinerziehenden Mutter und den Prügeln seines Bruders, fühlt sich Stevie unbesiegbar – bis er merkt, dass auch seine Idole auf die Schnauze fliegen können. Und das nicht nur beim Skaten.
Dokumentarfilm

SANKT PAULIS STARKE FRAUEN - REEPERBAHNER*INNEN

Rasmus Gerlach DE, 2019
82 min., OF
So wurde Sankt Pauli noch nie gezeigt: von der weiblichen Seite. Das neue Gesicht entstand seit einer Gewalt-Eskalation im Stadtteil. Nach den unter dem Namen "Klobürsten-Revolution" bekannt gewordenen Gefahrengebiete-Demos auf St. Pauli vor 5 Jahren brauchte die Davidwache eine neue Leitung. Zum allgemeinen Erstaunen entschied sich die Polizei für eine Frau als Chef, die sich schon bald darauf im Museum wiederfand - als Ausstellungsstück im klitzekleinen Sankt Pauli Museum, in guter Gesellschaft mit Burlesque-Performerin Eve Champagne (Foto) und anderen Starken Frauen von Sankt Pauli.
Dokumentarfilm

Der Gipfel - Performing G20

Rasmus Gerlach DE, 2018
77 min., dt. OV

2015 hat sich Rasmus Gerlach in seinem Film „Gefahrengebiete & andere Hamburgensien“ bereits intensiv mit Polizeigewalt auseinandergesetzt. Es liegt daher nahe, dass der Regisseur in seinem neuen Dokumentarfilms „Der Gipfel - Performing G20“ daran anknüpft - und dabei viele Fragen rund um die Polizeiaktionen beim G20 verhandelt, die die Öffentlichkeit seit den Protesten diskutiert. Aber: In den Blickpunkt gerückt werden andere Themen. Mit „Der Gipfel - Performing G20“ holt Gerlach zentrale Momente der Aktions- und Performancekunst, die Teil des Protests waren, wieder in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zurück beziehungsweise macht sie für manche Zuschauer erstmals sichtbar.