programm

Di
Nov
Mi
Nov
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
Großer Saal
Fr, 02.12
18:00

CAPTAINS OF ZA'ATARI

Ali El Arabi, EG/GB, 2021
73 min., OmeU
#de In Zaatari, dem größten Flüchtlingslager Jordaniens, stranden viele syrische Flüchtlinge. Unter ihnen sind Fawzi und Mahmoud. In dieser Stadt aus Zelten ist Fußball für die beiden jungen Männer eine große Leidenschaft und ein Ausweg in eine bessere Zukunft. Sie wollen es auf die Akademie Aspire für junge Nachwuchstalente schaffen und geben ihr Bestes, um die Delegation aus Katar zu überzeugen, die im Lager immer wieder Ausschau nach werdenden Fußballgrößen hält. Ali El Arabi begleitet Fawzi und Mahmoud und liefert ein intimes und hoffnungsvolles Bild ihrer Freundschaft und ihres gemeinsamen Traumes.

Anschließend: Diskussion.

Tickets kaufen
Kleiner Saal
Fr, 02.12
18:15

HIDE AND SEEK

Victoria Fiore, GB/IT, 2021
85 min., OmeU
#de Entoni, ein „scugnizzo“ oder Straßenjunge, ist zehn Jahre alt und lebt in Neapel. Hier treibt er sich jeden Tag mit Dylan auf der Straße herum, fährt Roller und zündet Gegenstände an. Währenddessen steht seine Großmutter Dora mit einer Zigarette im Mund auf ihrem Balkon und beobachtet ihren Enkel mit Sorge. Ihre kriminelle Vergangenheit wurde bereits durch ihren verhafteten Sohn fortgesetzt. Als Reaktion auf die steigende Jugendkriminalität führte Italien eine Politik ein, die den Gerichten ermöglicht, gefährdete Kinder aus Familien mit Verbindungen zur organisierten Kriminalität zu entfernen.

Tickets kaufen
Großer Saal
Fr, 02.12
20:30

FAMINE

Alexander Arkhangelsky, Maxim Kurnikov, Tatyana Sorokina, RS, 2022
86 min., OmeU
#de Famine beleuchtet die sowjetrussische Hungersnot während der 1920er-Jahre. Internationale Expert:innen sprechen über die Ursachen und über das Phänomen einer beispiellosen Solidarität und Weltoffenheit, die sich Staatsgrenzen und Politik widersetzte und tausenden Menschen das Leben rettete. Der Film erzählt nicht nur von den politischen Geschehnissen, sondern vor allem die Geschichte humanitärer Hilfe und menschlichen Zusammenhalts, damit diese niemals in Vergessenheit geraten. Das Projekt wurde über Crowdfunding finanziert, was zeigt, dass auch hundert Jahre später Solidarität für eine gute Sache möglich ist.

Anschließend: Diskussion.

Tickets kaufen
Kleiner Saal
Fr, 02.12
20:45

HELGA'S FREEDOM AND THE WASHING MASHINE

Anna Hirschmann, AT, 2022
39 min., OmeU
#de Die Wiener Pensionistin Helga Chinagi gestaltet ein Fotobuch über ihr Leben und ihre Herkunft. Dabei erzählt sie vom Aufwachsen in der Nachkriegszeit, von ihrer Arbeit als Krankenpflegerin und von romantischen Beziehungen in Zeiten, als das Patriarchat noch robuster war als heute. Es ist das facettenreiche Leben einer Kämpferin, die sich abseits von akademischen Diskursen feministisch behauptet hat. Regisseurin Anna Hirschmann zeichnet ein besonnenes und lustiges Porträt einer starken Frau, die sich im Alltag vor allem über eines freut: ihre Waschmaschine!

Im Anschuss an den Film wird es ein Q&A mit der Filmemacherin geben.

Tickets kaufen

Newsletter Anmeldung

Du möchtest regelmäßig über unser Kinoprogramm, Festival und Sondervorstellungen informiert werden? Dann melde dich zu unserem Newsletter an. Wir schicken auch wöchentlich eine Presseaussendung mit den kommenden Vorstellungsterminen aus.

PRESSE Verteiler >>> Klick
schikaneder Newsletter >>> Klick
Top Kino Newsletter >>> Klick

tickets

(falls nicht anders angegeben)
 
8,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Kinder (bis 12 Jahre), Klubmitglieder
 
bei über 120 Min. + 1 EUR

Online-Reservierung bis 1 Stunde und Abholung bis 30 Minuten vor Filmbeginn.