programm

Di
Nov
Mi
Nov
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
Kleiner Saal
Sa, 03.12
12:30

GOLDEN LAND

Inka Achté, FI/NO/SE, 2021
70 min., OmeU
#de Mustafe und seine Familie leben seit 25 Jahren in Finnland, seine Kinder sind hier geboren und aufgewachsen. Als Mustafe erfährt, dass das Land seiner Vorfahren voller Kupfer und Gold ist, beschließt er, das sichere Leben seiner Familie in Europa gegen einen Neustart in Somaliland, einem Staat in Ostafrika, einzutauschen. Bürokratische Hürden, ein anderes Schulsystem und Stammeskonflikte machen das neue Leben zu einer Herausforderung für Eltern und Kinder, doch nach und nach finden sie zusammen und kommen an. Regisseurin Inka Achté nimmt uns mit auf eine Reise in die Heimat und gleichzeitig weg aus der Heimat, wobei beide Orte ihre schönen und weniger schönen Seiten haben.

Tickets kaufen
Großer Saal
Sa, 03.12
13:00

PÉNÉLOPE, MY LOVE

Claire Doyon, FR, 2021
88 min., OmeU
#de Claire Doyon erzählt aus ihrer sehr persönlichen Perspektive vom Anpassungsprozess einer Mutter, die ihr Leben dem Kampf gegen die Krankheit ihrer Tochter gewidmet hat. Über 18 Jahre filmte die Regisseurin ihre autistische Tochter Pénélope und es entstand eine bewegende Geschichte über das Leben mit einer außergewöhnlichen Situation. Der Schock der Diagnose, das Hoffen auf Heilung, die verzweifelten Versuche, das Mädchen „in Ordnung zu bringen“, wechseln in eine friedvolle Akzeptanz, die zu erleichterter Selbsterkenntnis führt. Wir sehen eine tiefgründige und sensible Studie über eine ganz besondere Mutter-Tochter-Beziehung.

Tickets kaufen
Großer Saal
Sa, 03.12
18:00

NEON SPRING

Matīss Kaža, LV, 2022
102 min., OmeU
#de Laine, mit ihrem Studium und der Scheidung ihrer emotional distanzierten Eltern schon ausgelastet, muss jetzt auch noch Verantwortung für den kleinen Bruder übernehmen, der seine eigenen Probleme hat. Überfordert taucht sie in Rigas Rave- und Drogenszene ein, schließt dort zwischen hypnotisch hämmernden Beats und nächtlichen Streifzügen durch die Stadt, neue Freund- und Liebschaften und stößt auf menschliche Abgründe – nicht zuletzt ihre eigenen. Eine alte Geschichte, neu entworfen; ein mit erfrischender Nüchternheit erzählter Film über Selbst- und Erwachsenwerden, der sich großer Antworten enthält.

Im Anschuss an den Film wird es ein Q&A mit dem Filmemacher geben.

Tickets kaufen


Kleiner Saal
Sa, 03.12
18:15

LIVE TILL I DIE

Anders Teigen, Åsa Ekman, Gustav Ågerstrand, Oscar Hedin Hetteberg, SE, 2022
83 min., OmeU
#de Nachdem Monica sich bis zum Tod ihrer Großmutter um diese gekümmert hat, betreut sie nun die Bewohner:innen eines Pflegeheims am Stadtrand von Stockholm. Unter ihnen ist die 99 jährige Ella, zu der sie eine besonders enge Bindung aufbaut. Monicas Einfühlsamkeit, ihr Humor und ihre Stärke sind ein großes Geschenk für ihre Klient:innen, sowie für diesen Dokumentarfilm, der den Berufsalltag der Pflegerin illustriert. Er begleitet nicht nur Monica, sondern auch Menschen im hohen Alter und zeigt, wie lebendig dieser Lebensabschnitt noch sein kann.

Tickets kaufen
Großer Saal
Sa, 03.12
20:30

OLGA

Elie Grappe, CH/FR/UK, 2021
85 min., OmeU
#de Die 15-jährige ukrainische Turnerin Olga befindet sich im Exil in der Schweiz. Aufgrund der Euromaidan-Revolte, wurde es für sie zu gefährlich, in der Ukraine zu bleiben. Die Proteste in ihrem Heimatland spitzen sich zu und damit auch Olgas Sorgen um ihre Mutter und ihre Freund:innen. Der Coming-of-Age-Spielfilm begleitet das Mädchen in ihrem dichten Trainingsalltag. Olgas Anstrengungen am Reck und ihr Ausreizen der körperlichen Grenzen entwickeln eine eigene, intensive Sprache in Bild und Ton. Der Film zeigt, wie das Turnen für Olga mehr und mehr zum Ventil und zur Flucht in eine überforderte Realität geworden ist.

Tickets kaufen
Kleiner Saal
Sa, 03.12
20:45

SANSÓN AND ME

Rodrigo Reyes, US, 2022
85 min., OmeU
#de Während seiner Arbeit als Dolmetscher für Strafverfahren in einer kalifornischen Kleinstadt lernt der Filmemacher Rodrigo Reyes einen jungen Mann namens Sansón kennen, einen mexikanischen Einwanderer ohne Papiere, der zu lebenslanger Haft ohne Bewährung verurteilt wurde. Als ihm die Erlaubnis verweigert wird, Sansón zu filmen, beginnen Rodrigo und er, Sansóns Kindheit anhand von Hunderten von Briefen mit Hilfe von Sansóns eigener Familie zu rekonstruieren und eine vielschichtige Erzählung darüber zu entwickeln, wie sich das Scheitern von Einwanderung mit dem Strafrechtssystem überschneidet.

Tickets kaufen
Großer Saal
Sa, 03.12
22:15

TRIANGLE OF SADNESS

Ruben Östlund, SE/DE/FR/GB, 2022
147 min., OmdU
Mit sorgsam inszenierten Instagramfotos nehmen die Models Carl und Yaya ihre Follower auf eine Reise durch ihre perfekte (Mode-)Welt mit – und zwar rund um die Uhr. Als das junge Paar die Einladung zu einer Luxuskreuzfahrt annimmt, treffen sie an Bord der Megayacht auf russische Oligarchen, skandinavische IT-Milliardäre, britische Waffenhändler, gelangweilte Ehefrauen und einen Kapitän, der im Alkoholrausch Marx zitiert. Zunächst verläuft der Törn zwischen Sonnenbaden, Smalltalk und Champagnerfrühstück absolut selfietauglich. Doch während des Captain’s Dinners zieht ein Sturm auf und das Paar findet sich auf einer einsamen Insel wieder, zusammen mit einer Gruppe von Milliardären und einer Reinigungskraft des Schiffes. Plötzlich ist die Hierarchie auf den Kopf gestellt, denn die Reinigungskraft ist die Einzige, die Feuer machen und fischen kann.

Newsletter Anmeldung

Du möchtest regelmäßig über unser Kinoprogramm, Festival und Sondervorstellungen informiert werden? Dann melde dich zu unserem Newsletter an. Wir schicken auch wöchentlich eine Presseaussendung mit den kommenden Vorstellungsterminen aus.

PRESSE Verteiler >>> Klick
schikaneder Newsletter >>> Klick
Top Kino Newsletter >>> Klick

tickets

(falls nicht anders angegeben)
 
8,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Kinder (bis 12 Jahre), Klubmitglieder
 
bei über 120 Min. + 1 EUR

Online-Reservierung bis 1 Stunde und Abholung bis 30 Minuten vor Filmbeginn.