programm

Sa
Jul
So
Jul
Mo
Jul
Di
Jul
Mi
Jul
Do
Jul
Fr
Jul
Sa
Jul
So
Jul
Mo
Jul
Di
Jul
Mi
Jul
Do
Jul
Fr
Jul
Sa
Jul
So
Jul
Mo
Jul
Di
Jul
Mi
Jul
Do
Jul
Fr
Jul
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Aug
Mi
Aug
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Aug
Mi
Aug
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Aug
Mi
Aug
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Aug
Mi
Aug
Do
Aug
Fr
Aug
Sa
Aug
So
Aug
Mo
Aug
Di
Sep
Mi
Sep
Do
Sep
Fr
Sep
Sa
Sep
So
Sep
Mo
Sep
Di
Sep
Mi
Sep
Großer Saal
So, 08.12
13:00

Honeyland

Ljubo Stefanov, Tamara Kotevska, MK, 2019
90 min., OmU
HONEYLAND - das ist schon gar keine Doku mehr. An einem Ende-derWelt-Ort lebt die letzte Bienenzüchterin und wird bedroht: vom Tod, den Menschen, und der Zeit. Ein Sundance-Liebling (als es noch Festivals gab) und das zurecht. Bilder und Story so packend und aktuell wie das tägliche Sterben. Die Hauptfigur ist aber eine Lebefrau! Eine Kämpferin. Der Film zeigt, nein, er lässt ihn fühlen: Den Stachel der Wahrheit, der in der Realität steckt. "Still buzzing in my head!"

OSCARS 2020:Nominiertals Best Documentary & Best Foreign Language Film
Sundance Film Festival 2019:Cinematography Award / GrandJuryPrize / World Cinema Documentary Special Jury Award

INFO: Um einen reibungslosen Tickerverkauf zu ermöglichen, bitte reservieren und frühzeitig die Karten abholen (mind. 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn). Nach aktuellem Sicherheitskonzept haben wir ein reduziertes Platzkontingent. Bitte um Verständnis! Wir freuen uns auf euer Kommen!
Kleiner Saal
So, 08.12
13:30
Dokumentarfilm

Acid Forest - down to earth

Rugilé Barzdžiukait, LT, 2018
63 min., OmeU
Acid Forest
Österreich Premiere

Tourist_innen bestaunen den toten Wald, in dem die schwarzen Vögel leben. Er erinnert an eine Mischung aus nuklearem Niederschlag und Hitchcock’s The Birds. Nach und nach eröffnet sich seine eigentümliche Geschichte: Der alte Kieferwald wurde von mehreren tausend Vögeln besiedelt; durch deren Kot die Bäume zu grauen, knorrigen Gebilden verkümmerten. Gegenstand der filmischen Beobachtung sind jedoch die Menschen, deren Reaktionen auf das „Ausstellungsstück“ so vielschichtig und bizarr sind wie die Geschichte des Waldes selbst.

Eine Vogelperspektive auf die manchmal sonderbare Beziehung zwischen Mensch und Natur.

TICKETS HIER
Großer Saal
So, 08.12
17:30
Spielfilm

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Teona Strugar Mitevska, MK, 2019
100 min., OmdU
„Sag ihnen, du bist 24!“, rät die Mutter, als sie ihre Tochter wieder einmal zu einem erfolglosen Vorstellungsgespräch schickt. Doch Petrunya ist 31 und hat dazu noch studiert, was niemand braucht: Geschichte. Arbeitgeber finden sie zu dick und zu alt. Auf dem Heimweg springt Petrunya ins kalte Wasser und mischt damit zufällig bei einem kirchlichen Ritual mit, das seit Menschengedenken männlichen Wesen vorbehalten ist…
Kleiner Saal
So, 08.12
17:30
Dokumentarfilm

Voices of the Sea - be_longing

Kim Hopkins, US, 2018
98 min., OmeU
VOICES OF THE SEA
Österreich Premiere

​90 Meilen entfernt von der Küste Floridas leben Mariela und Pita mit ihren Kindern in einem kubanischen Fischerdorf. Das Leben ist durch die ständige Präsenz von Vorstellungen und Erzählungen über die Küste auf der anderen Seite des Wassers geprägt – dort wo man in manchen Nächten sogar Lichter erkennen kann.
Für die junge Mariela sind es Geschichten von Sehnsüchten, in denen die bereits dorthin aufgebrochenen Personen die Hauptrollen einnehmen. Pita hält die Vorstellungen von den USA hingegen für eine Kreation – den süßen Traum von ei- nem neuen Leben, das es nur in den kubanischen Erzählungen gibt.

#KlappeAuf Vorfilm: SINN Maryam Sehhat

TICKETS HIER
Großer Saal
So, 08.12
18:00
Kleiner Saal
So, 08.12
19:30
Kleiner Saal
So, 08.12
19:30
Spielfilm

Gott existiert, ihr Name ist Petrunya

Teona Strugar Mitevska, MK, 2019
100 min., OmdU
„Sag ihnen, du bist 24!“, rät die Mutter, als sie ihre Tochter wieder einmal zu einem erfolglosen Vorstellungsgespräch schickt. Doch Petrunya ist 31 und hat dazu noch studiert, was niemand braucht: Geschichte. Arbeitgeber finden sie zu dick und zu alt. Auf dem Heimweg springt Petrunya ins kalte Wasser und mischt damit zufällig bei einem kirchlichen Ritual mit, das seit Menschengedenken männlichen Wesen vorbehalten ist…
Großer Saal
So, 08.12
20:15
Kleiner Saal
So, 08.12
21:30
Dokumentarfilm

Grit - down to earth

Cynthia Wade, Sasha Friedlander, US, 2018
80 min., OmeU
GRIT
Österreich Premiere

Anfangs hörte Dian nur ein lautes, tiefes Donnern. Als sie sich umdrehte, sah sie einen Tsunami aus dunklem Schlamm auf ihr Dorf zufließen. Ein Jahrzehnt später wurden fast 60.000 Menschen in Ost-Java vertrieben. Eine Mondlandschaft aus Schlamm hat sich über jenes Gebiet gelegt, das zu einem beliebten Ort für Kunstinstallationen, Fotoshootings und Selfie-Stick Verkäufer_innen wurde. Inmitten dieser postapokalyptischen Ödnis kämpft Dian gegen jenes Öl- und Gasunternehmen, das im Verdacht steht, den unterirdischen Schlammvulkan ausgelöst zu haben, der zu einer der größten von Menschen verursachten Umweltkatastrophen der Welt geführt hat.

TICKETS HIER

tickets

(falls nicht anders angegeben)
 
7,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Kinder (bis 12 Jahre), Klubmitglieder
 
bei über 120 Min. + 1 EUR

Online-Reservierung bis 1 Stunde und Abholung bis 30 Minuten vor Filmbeginn.