programm

Di
Nov
Mi
Nov
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Dez
Mo
Dez
Di
Dez
Mi
Dez
Do
Dez
Fr
Dez
Sa
Dez
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
So
Jan
Mo
Jan
Di
Jan
Mi
Jan
Do
Jan
Fr
Jan
Sa
Jan
Großer Saal
Do, 08.12
18:00

FORBIDDEN WOMENHOOD

Maryam Zahirimehr, IR, 2022
98 min., OmeU
#de Die zwölfjährige Mahi lebt mit ihrer kleinen Schwester und ihren Eltern auf dem Land. Zwischen Hausarbeit und erfundenen Spielen auf sandigem Boden wird sie mit neuen Fragen konfrontiert: „Wie wird eine Frau schwanger?“. Bei Mahis Mutter trifft ihre Neugierde nicht auf Erklärungen, sondern auf Scham, Zurechtweisung und falsche Antworten. Fehlgeleitet und alleine gelassen versucht das Mädchen weiterhin die Rolle zu erfüllen, die von ihm erwartet wird. Als aber ein junger Mann aus der Stadt zu Besuch kommt und Mahi sexuell misshandelt, werden ihre unterdrückten Gefühle zu einer unerträglichen Last.

Im Anschuss an den Film wird es ein Q&A mit dem Filmemacherin geben.

Tickets kaufen
Kleiner Saal
Do, 08.12
18:15

AUSERWÄHLT UND AUSGEGRENZT - DER HASS AUF JUDEN IN EUROPA + VORTRAG

Joachim Schroeder, Sophie Hafner, DE, 2017
90 min., dt. OV
#de Die TV-Doku zum Thema „Israelbezogener Antisemismus” sorgte 2017 für Furore: die Auftraggeber ARTE und WDR wollten den Film nicht ausstrahlen, da mitunter „inhaltliche Mängel” vorliegen würden. Kritiker:innen warfen den Verantwortlichen Zensur vor, der Zentralrat der Juden in Deutschland bat Arte in einem Brief um die Veröffentlichung. Der Film wurde schließlich ausgestrahlt, jedoch mit starker Distanzierung seitens der Sender

Einführungsvortrag ISRAELBEZOGENER ANTISEMITISMUS von Andreas Peham

Tickets kaufen
Großer Saal
Do, 08.12
20:30

LASS MICH FLIEGEN

Evelyne Faye, AT, 2022
80 min., OmeU
#de „Du bist keine Diagnose. Du bist einzigartig und wirst uns deinen Weg zu deinem Glück zeigen.” Diese Worte widmet Regisseurin Evelyne Faye ihrer kleinen Tochter Emma-Lou, die das Down Syndrom hat. Sie begleitet vier Menschen, die ebenfalls vom Down-Syndrom betroffen sind und deren Lebensweg schon weiter ist. Johanna und Raphael wollen tanzen, heiraten und Kinder bekommen. Magdalena will auf die Bühne und beim Fonds Soziales Wien arbeiten. Andrea will Vorträge über ihre Diagnose halten. Sie alle wollen sich für ihre Rechte einsetzen, als normale Menschen gesehen werden und glücklich sein.

Im Anschuss an den Film wird es ein Q&A mit dem Filmemacherin geben.

Tickets kaufen
Kleiner Saal
Do, 08.12
20:45

THE NIGHT MY BROTHER DISAPPEARED

Anna Blom, FI, 2022
68 min., OmeU
#de Dieser Film erzählt die Geschichte von vier Geflüchteten, die es geschafft haben, das Mittelmeer lebend zu überqueren. Im Jahr 2013 passierte auf dem Boot, auf dem sie sich befanden, ein tragischer Unfall, bei dem 367 Menschen ums Leben kamen. Als der Menschenrechtsaktivist Adal Negus erfuhr, dass auch sein Bruder dort auf tragische Weise ums Leben gekommen ist, beschließt er, sich mit den Überlebenden zu treffen und das Ereignis sowie die unvorstellbare Reise zu beleuchten, die Menschen auf sich nehmen, um nach Europa zu kommen.

Tickets kaufen

Newsletter Anmeldung

Du möchtest regelmäßig über unser Kinoprogramm, Festival und Sondervorstellungen informiert werden? Dann melde dich zu unserem Newsletter an. Wir schicken auch wöchentlich eine Presseaussendung mit den kommenden Vorstellungsterminen aus.

PRESSE Verteiler >>> Klick
schikaneder Newsletter >>> Klick
Top Kino Newsletter >>> Klick

tickets

(falls nicht anders angegeben)
 
8,50 EUR Normalpreis
6,50 EUR SchülerInnen, Studierende, Ö1 Club
5 EUR  Kinder (bis 12 Jahre), Klubmitglieder
 
bei über 120 Min. + 1 EUR

Online-Reservierung bis 1 Stunde und Abholung bis 30 Minuten vor Filmbeginn.